• hammer
  • Zirkusaufführung Kinderkultursommer
  • circle
  • Wasserspass beim Kinderkultursommer
  • peaple

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen 



Kinderkultursommer Köln 2019

Allgemeine Teilnahmebedingungen
Alle auf unserer Internetpräsenz und in unserem Print-Katalog ausgeschriebenen Angebote sind Programme der Veranstaltergemeinschaft „Kinderkultursommer“. Diese umfasst die „Kölner Spielewerkstatt e.V.“ mit seiner Einrichtung „Malraum in Nippes“ und das „Theaterpädagogische Zentrum e.V. Köln“ mit seiner Einrichtung „ZAK Zirkus- und Artistikzentrum Köln“.

Lesen Sie bitte die nachfolgenden Teilnahme- und Zahlungsbedingungen, die die Rechtsbeziehungen zwischen Ihnen und uns regeln, sorgfältig durch und drucken sie nach Möglichkeit aus. Mit Ihrer Unterschrift bzw. der Unterschrift Ihres gesetzlichen Vertreters unter den Teilnahmevertrag werden die Teilnahmebedingungen in vollem Umfang für alle angemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmer anerkannt.

§ 1 Aufsichtspflicht
Für die minderjährigen TeilnehmerInnen übertragen Sie uns während der Dauer der Ferienmaßnahme die Aufsichtspflicht. Den Weisungen der Aufsichtsführenden ist Folge zu leisten. Um den Kinderkultursommer für alle Beteiligten zu einem erfolgreichen Erlebnis werden zu lassen, haben wir klare Regeln: Das eigenmächtige Entfernen vom Platz ist den TeilnehmerInnen nicht gestattet; die vorgegebenen Zeiten müssen von allen TeilnehmerInnen eingehalten werden; Diskriminierung, insbesondere Behinderten gegenüber, Radikalismus, Gewalt, Drogen und Fremdenfeindlichkeit haben bei uns keine Chance.

§ 2 Veranstaltungsform
(1) Ort
Der Kinderkultursommer wird auf dem Gelände des ZAK Zirkus- und Artistikzentrum Köln, An der Schanz 6, 50735 Köln-Riehl sowie auf dem dazugehörigen öffentlichen Wiesengrundstück durchgeführt. Das Gelände ist nicht eingezäunt und öffentlich. Ausflüge sind abhängig vom Workshopangebot entsprechend der Ausschreibung vorgesehen. Sie führen zum Rhein, in den Zoo oder zu anderen Orten, die vorher bekannt gegeben sind.
(2) Workshops/Gruppengröße
Die durchschnittliche Gruppengröße pro Workshopangebot liegt bei ca. 12 Teilnehmern je betreuendem Dozenten. Es gibt Angebote mit doppelter Gruppengröße, die dann auch von mindestens zwei Dozenten angeleitet werden, die ihre Aufsichtspflicht gleichberechtigt ausüben. Das Zahlenverhältnis bei den Angeboten „Spielen, basteln, toben“ und dem „Jugendclub“ ist ähnlich.
Sollten sich Kinder und Jugendliche mit einem erhöhten Betreuungsaufwand in der Gruppe befinden, wird zusätzliches Personal in der Betreuung der Gruppe eingesetzt. Einzelne Gruppen sind von der Struktur her inklusiv, also auch für behinderte und nichtbehinderte Teilnehmer ausgelegt. In diesen Gruppen sind auch jeweils mehr und besonders geschulte Dozenten und Betreuerinnen und Betreuer tätig.
Falls Sie denken, dass Ihr Kind aus unterschiedlichen Gründen heraus besonders betreut werden muss, ist es in Ihrer Verantwortung uns dies bei der Anmeldung mitzuteilen. Dann können wir mit Ihnen gemeinsam entscheiden, wie Ihr Kind am besten bei uns aufgehoben ist.
(3) Leistungen
Im Preis für die Teilnahme am Kinderkultursommer sind folgende Leistungen enthalten, sofern im Internetangebot und Katalog nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde.
- Die Durchführung des im Workshopkatalog angegebenen Angebotes in den vorgesehenen Zeiten.
- Bei allen Ganztags- und Vormittagsangeboten jeweils eine Mittagsmahlzeit in der benachbarten Jugendherberge nach dem von der Jugendherberge festgelegten Speisenplan. Es werden neben einem Salatbuffet und einem Nachtisch zwei Hauptgerichte angeboten sowohl für Vegetarier als auch für Nichtvegetarier. Diätetische Verpflegung jeder Art ist im Einzelfall möglich, muss aber jeweils mit der Jugendherberge abgesprochen und rechtzeitig angemeldet werden.
- Eine umfangreiche Betreuung findet durch ausgewähltes Fachpersonal, Notfallversorgung durch
eine ausgebildete Krankenschwester statt.

§ 4 Anmeldung
(1) Bei Anmeldungen zu allen Veranstaltungen ist die Angabe des Namens, der Anschrift und des Geburtsdatums wie auch einer „Notfallnummer“ erforderlich, unter der eine berechtigte Person während der Zeit des Aufenthaltes Ihres Kindes verlässlich erreichbar ist.
(2) Die Anmeldung für eine Veranstaltung ist verbindlich und verpflichtet zur Zahlung des festgesetzten Teilnahmegeldes.

§ 5 Zahlungsmodalitäten
Die Entgelte für die Workshops sind bei Vertragsabschluss und gemäß der in der Anmeldebestätigung aufgeführten Zeiträume und Fristen fällig. Die Veranstaltergemeinschaft ist berechtigt nach Ablauf der Zahlungsfrist den Workshopplatz anderweitig zu vergeben.

§ 6 Erstattungen
Workshopangebote, in denen eine Mindestzahl von 7 Teilnehmern nicht erreicht werden, können von uns vor Beginn der jeweiligen Kinderkultursommer-Woche abgesagt werden. In dem Fall bemühen wir uns, Ihrem Kind ein Angebot in einer anderen Gruppe zu machen. Kommt dies nicht zustande, werden bereits gezahlte Teilnehmergebühren ohne Abzug erstattet. Eine weitere Entschädigung, z.B. für „entgangene Ferienfreuden“ etc., wird grundsätzlich ausgeschlossen.

§ 7 Abmeldung
(1) Abmeldungen müssen schriftlich oder in Textform, also per Brief, Fax oder E-Mail erfolgen.
(2) Bei Abmeldungen werden folgende Stornierungsentgelte erhoben: bei Rücktritt von einer Veranstaltung bis zu zwei Wochen vor Beginn oder bei Umbuchungen bis zu diesem Zeitpunkt (Datum des Poststempels) fällt eine Verwaltungsgebühr von 7,50 EUR an.
(3) Bei Abmeldungen zu einem späteren Zeitpunkt wird die volle Gebühr fällig. Wird der freigewordene Platz durch eine/n Teilnehmer/in besetzt, fällt nur die Verwaltungsgebühr in Höhe von 7,50EUR an.

§ 8 Haftung
Für Personenschäden, welche den Veranstaltungsteilnehmenden im Zusammenhang mit der Veranstaltung entstehen, haftet der Anbieter im Rahmen der Betriebshaftpflichtversicherung und der gesetzlichen Vorschriften. Eine Unfallversicherung ist nicht abgeschlossen. Die Teilnahme am Kinderkultursommer erfolgt im Übrigen als Freizeitveranstaltung auf eigenes Risiko. Für sonstige Schäden haftet die Veranstaltergemeinschaft nur bei vorsätzlich oder grob fahrlässigen Pflichtverletzungen. Für entwendetes oder beschädigtes Privateigentum der Teilnehmenden wird jede Haftung grundsätzlich ausgeschlossen.

§ 9 Vertragskündigungen/Entschädigungen
Die Veranstaltergemeinschaft ist berechtigt, vom Teilnehmervertrag zurückzutreten oder nach Beginn des Kinderkultursommers den Vertrag zu kündigen, wenn
(1) der Teilnehmer die Durchführung der Veranstaltung trotz mehrmaliger Anmahnung nachhaltig stört oder sich so regelwidrig (gemäß § 1) verhält, dass die sofortige Aufhebung des Vertrages gerechtfertigt ist. Eine Erstattung von Teilnehmerbeiträgen ist in diesem Fall ausgeschlossen.
(2) durch höhere Gewalt oder sonstige vom Veranstalter nicht zu vertretende Umstände wie z.B. Sturm, Streiks, Katastrophen, Epidemien eine Beeinträchtigung des gesamten Angebotes Kinderkultursommer gegeben ist. Die Teilnehmerkosten können in dem Fall je nach Schwere der Beeinträchtigung einbehalten werden. Die Entscheidung obliegt der Veranstaltergemeinschaft.

§ 10 Einverständiserklärung TeilnehmerInnenfotos
Der Anmeldende gibt mit Anerkennung der AGB die Zustimmung, dass die unter Mitwirkung/ Anwesenheit von ihm und/ oder dem für den Kinderkultursommer angemeldeten Kind hergestellten Ton-, Bild- und Filmaufnahmen für alle Druck-, Rundfunk-, Film- und sonstige Wiedergabezwecke uneingeschränkt (z.B. Publikationen, Werbeflyer, Imagefilme, Internetauftritte usw.) verwendet werden können. Die entsprechenden Rechte übergibt der Anmeldende an die o.a. Einrichtungen. Honorarforderungen entstehen daraus nicht. Die Veranstaltergemeinschaft verpflichtet sich, darauf zu achten, dass im Respekt vor den teilnehmenden Kindern keinerlei Aufnahmen entstehen, die die Kinder in bloßstellender oder entstellender Form – insbesondere in sexuell aufreizenden Darstellungen – zeigen. Der Anmeldende erklärt die Zustimmung, dass die in Einzel- oder Gruppenarbeit im Rahmen des Kinderkultursommers entstandenen Arbeiten für alle Publikations- und Wiedergabezwecke (auch imInternet) uneingeschränkt verwendet werden können. Der Anmeldende bestätigt die aus dem Sorgerecht abgeleiteten Abtretungen uneingeschränkt erklären zu können.

§ 11 Urheberrecht
(1) Die Veranstaltung ist von der Idee und Durchführung in seiner Gesamtheit urheberrechtlich geschützt.
(2) Die Ergebnisse der einzelnen Workshops sind urheberrechtlich Eigentum der teilnehmenden Kinder/Jugendlichen, die für das entstandene Werk verantwortlich sind. Eine fotografische oder filmische Verwertung durch die Veranstalter zu Werbungs- und Dokumentierungszwecken wird ausdrücklich genehmigt. Eine wirtschaftliche Verwertung wird jedoch ausgeschlossen.

§ 12 Sondervereinbarungen
Sondervereinbarungen bedürfen grundsätzlich der Schriftform.

§ 13 Salvatorische Klausel
Sollte eine der oben genannten Regelungen ungültig sein oder werden, bleibt die Wirksamkeit für alle anderen Regelungen weiterhin uneingeschränkt in Kraft.

§ 14 Inkrafttreten
Die AGB der Veranstaltergemeinschaft Kinderkultursommer tritt mit Wirkung für die Veranstaltung im Sommer 2010 in Kraft. Die letzte Änderung erfolgte am 1. März 2016. Gerichtsstand ist Köln.

Die Veranstalter des Kinderkultursommers:

Kölner Spielewerkstatt e.V. Theaterpädagogisches Zentrum e.V. Köln
Christoph Horstkotte
Luftschiff-Platz 5
50733 Köln
Tel: 0221 9765720

Uwe Schäfer-Remmele
Genterstr. 23
50672 Köln
Tel: 0221 521718

Tags: Rechtliches

Veranstalter

  • Spielewerkstatt
  • Malraum
  • TPZAK rgb

Kontakt

Kinderkultursommer

An der Schanz 6
50735 Köln


Sprechzeiten:
Montags bis Freitags von 10 - 11 Uhr

Telefon   0221 99 57 20 47 
Email      info@kikuso.de

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Wenn Sie nicht zustimmen, werden keine Cookies verwendet. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.